Gemeinde Haßmersheim

Seitenbereiche

Abfallkalender

Umweltschutz geht alle an!

Im Vordergrund steht die Verwertung bzw. Rückgewinnung von Wertstoffen aus dem Müll. Diese umweltfreundliche Müllentsorgung kann aber nur Erfolg haben, wenn die Angebote zum Sammeln von Wertstoffen und Problemmüll auch genutzt werden. Bitte denken Sie daran - nicht alles, was als Abfall anzusehen ist, gehört auch in die Mülltonne. Viele Schadstoffe gelangen mit dem Hausmüll zur Deponie und gefährden unser Grundwasser. Helfen Sie mit - leisten Sie Ihren Beitrag zu Schutz unserer Umwelt.

Die aktuellen Abfallkalender für Haßmersheim, Hochhausen, Neckarmühlbach und Schleuse Gundelsheim können Sie sich als PDF-Datei herunterladen. Den zum Betrachten notwendigen Adobe Reader

Die Termine für die nachfolgend aufgeführten Sammlungen sind im Abfallkalender der AWN aufgeführt. Sollten dennoch Terminveränderungen notwendig sein, so werden diese im Amtsblatt der Gemeinde Haßmersheim bekannt gegeben. Der Abfallkalender wird einmal pro Halbjahr an alle Haushalte verteilt, zusätzliche Exemplare erhalten Sie beim Bürgermeisteramt Haßmersheim, Zimmer 10.

Altglas

Glascontainer sind an folgenden Standorten aufgestellt:

  • In Haßmersheim
    Neckarvorland, Falkenweg und Ehrenmalstraße/Mörikestraße.
  • Im Ortsteil Hochhausen
    Freibad und am Kleintierzüchterheim
  • Im Ortsteil Neckarmühlbach
    Bushaltestelle am Friedhof

Altholz

Altholzsammlungen werden einmal im Jahr durchgeführt, den Termin erfahren Sie im Abfallkalender.

Altkleider

Sammlungen gemeinnütziger Organisationen werden in unregelmäßigen Zeitabständen durchgeführt und durch Wurfsendungen oder im Amtsblatt öffentlich bekanntgegeben. Ebenso stehen Altkleidercontainer am Neckarvorland und beim Gebäude Theodor-Heuss-Straße 20 bereit.

Altöl

Bei jedem Neukauf von Öl sind die Händler (Tankstellen, Kaufhäuser, Autowerkstätten) verpflichtet, dieselbe Menge an Altöl kostenlos zurückzunehmen und einer Verwertung zuzuführen. Darüber hinaus wird auch bei den Problemstoffsammlungen des Landkreises Altöl entgegengenommen.

Altpapier

Altpapiersammlungen werden 1 mal pro Monat durchgeführt, Termine stehen im Abfallkalender.

Batterien

Ein Sammelbehälter für Haushaltsbatterien steht am Neckarvorland neben den Glascontainern.

Bauschutt

Kann bei den Schotterwerken Hohenlohe-Bauland in Dallau (Ortsausfahrt Richtung Katzental), Tel.: 06261 4229 oder beim Steinbruch Majer in Gundelsheim, Tel.: 06269 8591 angeliefert werden.

Elektronikschrott

Am 24. März 2006 ist das neue Elektro- und Elektronikgeräte-Gesetz in Kraft getreten. Neu ist, dass die Verantwortung für die Entsorgung von Elektrogeräten vom Landkreis auf die Hersteller bzw. auf die von ihnen beauftragte Stiftung Elektro-Altgeräte-Register (EAR) übergeht. Die Abfallwirtschaftsgesellschaft des Neckar-Odenwald-Kreises mbH (AWN) ist für die Erlassung zuständig.

"Für die Gewerbebetriebe hier im Landkreis gibt es gute Nachrichten", betont Dr. Mathias Ginter, Geschäftsführer der AWN. "Elektro- und Elektronikgeräte, wie zum Beispiel Computer oder Notebooks aus der Verwaltung eines Unternehmens können ab sofort kostenlos entsorgt werden". Es sind Geräte aus dem so genannten "Dual use". Sie können sowohl im gewerblichen als auch im privaten Bereich genutzt werden. Die Abgabe dieses E-Schrotts aus dem gewerblichen Bereich ist kostenlos auf dem Entsorgungszentrum Sansenhecken in Buchen oder bei der Firma INAST in Mosbach möglich. Größere Mengen ab 20 Geräten sind auf jeden Fall vorab bei der AWN in Buchen bzw. bei der Firma INAST in Mosbach anzumelden.

Anders verhält es sich mit ausgemusterten E-Geräten, die ausschließlich in Gewerbegebieten zum Einsatz kommen. Die Verantwortung für die Entsorgung hängt hier davon ab, wann das Gerät in Verkehr gebracht wurde. War dies vor dem 13. August 2005, so ist der Besitzer in der Entsorgungspflicht.

Bei allen Geräten, die nach dem 13. August 2005 hergestellt wurden, ist der Hersteller der E-Geräte verpflichtet eine zumutbare Möglichkeit zur Rücknahme zu schaffen und die Altgeräte zu entsorgen. Ergänzend zur Rücknahme durch die Hersteller bietet die AWN auch eine Annahme für gewerbliche E-Geräte an. Die aktuellen Annahmepreise sind beim Kundenservice der AWN unter Tel.: 06281 906-13 erhältlich.

Der Gelbe Sack

Im gelben Sack werden alle Abfälle gesammelt, welche den "Grünen Punkt" tragen. Die Abfuhr erfolgt im Wechsel mit der Restmüllabfuhr alle 14-Tage montags. Sie erhalten den "Gelben Sack" im Rathaus.

Erdaushub

Erdaushub kann nach vorheriger Anmeldung bei der Firma Mackmull, Elztal, Tel.: 06267 92020, auf der ehemaligen Kreismülldeponie Haßmersheim angeliefert werden.

Gartenabfälle/Grüngut

Der Maschinenring und Betriebshilfsdienst Mosbach e.V. bietet in der Zeit von Mai bis November den Bürgern an, ihre Grün- und Schnittgutabfälle abzuliefern. Die Annahmestellen und -zeiten werden im Amtsblatt veröffentlicht. Ebenso werden im Frühjahr und im Herbst eine Haussammelaktion durchgeführt (siehe Abfallkalender).

Kleinlieferstation Mosbach-Neckarelz

Bei der Kleinlieferstation, Industriestraße 1, 74821 Mosbach-Neckarelz ist die Direktanlieferung von Sperrmüll und Altholz möglich.

  • Öffnungszeiten vormittags
    Montag bis Samstag: 8:30 Uhr bis 12:00 Uhr
  • Öffnungszeiten nachmittags
    Montag und Donnerstag: 14:00 Uhr bis 18:30 Uhr
    Dienstag/Mittwoch/Freitag: 14:00 Uhr bis 16:30 Uhr

Mülldeponie

Die Kreismülldeponie "Sansenhecken" Buchen ist zu folgenden Zeiten geöffnet:

  • Montag bis Freitag
    7:00 Uhr bis 16:30 Uhr
  • Samstag
    8:00 Uhr bis 12:00 Uhr

Direktanlieferung an Kreismülldeponie und Wertstoffhof Annahmestelle für Schadstoffe, Annahmezeiten im Abfallkalender siehe auch: Kleinlieferstation.

Problemmüll

Dazu gehören beispielsweise Altöl, Altmedikamente, Autobatterien, Pflanzenschutz- und Düngemittel, Farb- und Lackreste, Holzschutzmittel, Lösungsmittel, Verdünner, Säuren, Spraydosen und sonstige Haushalts- und Hobbychemikalien (Sanitärreiniger, Desinfektionsmittel, Entkalker, Imprägniermittel, Rostschutzmittel usw.) sowie defekte quecksilberhaltige Instrumente, Thermometer in haushaltsüblichen Mengen werden bei den regelmäßig durchgeführten Schadstoffsammlungen entgegengenommen. Termine erfahren Sie im Amtsblatt und im Abfallkalender. Anlieferungen sind außerdem zu den im Abfallkalender genannten Terminen an die Mülldeponie in Buchen möglich.

Restmüll

Die Restmüllabfuhr erfolgt im Wechsel mit dem gelben Sack alle 14 Tage montags. Die Abfuhr wird von einem privaten Unternehmen im Auftrag der AWN durchgeführt.

Schrottsammlungen

Die Schrottsammlungen erfolgen zweimal jährlich. Bei Schrottsammlungen werden alle Metalle abgefahren. Weißblech sollte getrennt und separat aufgestellt werden.

Sperrmüll

Ist Abfall aus Haushaltungen, der aufgrund seiner Größe oder seines Gewichts nicht in den Abfallbehälter aufgenommen werden kann. Zur Entsorgung haben Sie zwei Möglichkeiten:

  • Selbstanlieferung am Entsorgungszentrum Sansenhecken in Buchen (Öffnungszeiten siehe Mülldeponie) oder an der Kleinlieferstation in Mosbach-Neckarelz, (Öffnungszeiten siehe dort). WICHTIG: Bei dieser Anlieferung brauchen Sie die Sperrmüllmarke (wird mit dem Abfallgebührenbescheid zugesandt). Überschreiten Sie die darauf angegebene Höchstmenge, wird die Mehrmenge berechnet.
  • Sperrmüllabholung auf Abruf durch Übersendung einer Karte (im Abfallkalender) und der Sperrmüllmarke (mit Abfallgebührenbescheid übersandt).

Tierkörper

Für den Neckar-Odenwald-Kreis ist die Tierkörperbeseitigungsanstalt Hardheim, Breitenau 3, 74736 Hardheim, Tel.: 06283 961 zuständig.